Neuanmeldungen für 2022

Für das Kita-Jahr 2022/2023 können Sie sich voraussichtlich ab dem 01.11.2021 anmelden. Die Anmeldung erfolgt über ein Onlineportal der Stadt Osnabrück. Einen Link finden Sie demnächst hier.

 

Vorab können Sie unsere Einrichtung an folgenden Terminen besichtigen und kennenlernen.

03.11.2021 - 20:00Uhr 

18:11.2021 - 20:00Uhr

 

Bei Interesse melden Sie sich bitte per e-mail (kita-st.barbara@web.de) zu einem dieser Termine an. 

Während der Besichtigung benötigen Sie eine Maske.

 

 

Herzlich Willkommen in der Kita St. Barbara...

Anhand vieler Fotos können Sie hier schon jetzt einen virtuellen Rundgang durch unser Haus machen. 

Hier sehen Sie unseren Haupteingang und einen Nebeneingang.

Haupteingang

Nebeneingang

Im Eingangsbereich finden die Eltern eine Übersicht über alle Mitarbeiter/innen der Kita, sowie aktuelle Informationen, Abfragen, Erinnerungen usw.

Sternschnuppengruppe

Unsere Krippe hat ihren eigenen Bereich im Haus. An der Garderobe hat jedes Kind einen Platz für die Kleidung und die Tasche. Außerdem ist dort eine Ablage für Post und/oder kreative Kunstwerke der Kinder.

Derzeit werden zwölf Kinder in der integrativen Krippengruppe von drei Erzieherinnen, einer Kinderpflegerin und zwei Heilpädagoginnen in der Zeit von 8:00 bis 16:00Uhr betreut.

Im Gruppenraum der 0-3Jährigen steht eine Empore, die den Kindern die Möglichkeit zum Krabbeln, Klettern, Rutschen, Verstecken, Spielen, Ausruhen etc. bietet.

Außerdem gibt es verschiedene Spielteppiche oder kleine Tische zum Malen, Kneten, Bauen, Puzzeln,..., ein Sofa zum Bücher anschauen und ein kleines Bällebad.

Die Sternschnuppen treffen sich um ca. 9:00Uhr zu einem kurzen Begrüßungskreis und frühstücken im Anschluss gemeinsam. Jedes Kind bringt ein eigenes Frühstück von zu Hause mit. Getränke (Milch, Kakao und Wasser) stellt die Kita bereit. Wer erst später in die Kita kommt, gesellt sich dann einfach dazu. Nach dem Frühstück wird im Gruppenraum gespielt und gelegentlich finden Kleingruppenangebote oder Bewegungsangebote statt. Einige Kinder schlafen auch noch einmal im Laufe des Vormittags. Später geht es raus auf den eigenen Spielplatz.

Um 11:45Uhr nehmen die Kinder zusammen ein warmes Mittagessen ein, anschließend bereiten sie sich auf den Mittagsschlaf vor. Kinder die nicht mehr schlafen, werden im Gruppenraum betreut. Nach dem Schlafen "knuspern" die Kinder Obst, Gemüse o.ä. und spielen in der Gruppe, auf dem Spielplatz oder in Teilbereichen der Kita, bis zur Abholung.

Die Eingewöhnung der Kinder findet bei uns ganz individuell statt. Am Anfang gibt es kurze Besuche der Gruppe zusammen mit der Begleitperson. Das Kind kann so sicher Kontakt zu den Mitarbeiterinnen aufnehmen, sich mit den Räumlichkeiten und Ritualen vertraut machen. Jedes Kind hat eine Bezugserzieherin, die vorrangig die Eingewöhnung begleitet. Wenn das Kind bereit ist, werden erste Trennungsversuche ausprobiert. Manchmal kann die Begleitperson die Kita dann bereits verlassen, andere gehen für eine kurze Zeit in den Flur. Die Mitarbeiterinnen besprechen das Vorgehen aber mit jedem einzelnen. Um den Abschied zu erleichtern, helfen manchmal treue Begleiter von zu Hause. Kuscheltiere, Schnuffeltücher, ein Schnuller oder anderes darf selbstverständlich gerne mitgebracht werden.

 

 

Im Schlafraum der Krippe hat jedes Kind ein eigenes Bett. Die Kinder werden in kleinen Gruppen von einer Mitarbeiterin begleitet, diese bleibt auch während des Schlafens anwesend. Sobald ein Kind wieder aufwacht, kann es aufstehen und wird in der Gruppe in Empfang genommen.

Wenn niemand schläft, wird der Raum auch für Kleingruppenangebote, zum Musik und Geschichten hören o.ä. genutzt.

Schlafraum Krippe

Der Waschraum der Sternschnuppen ist mit einem Wickeltisch, einer Duschwanne, einem niedrigen Waschbecken und zwei extra kleinen Toiletten ausgestattet. Jedes Kind hat hier ein Ablagefach für Windeln, Wechselkleidung etc.

Waschraum Krippe

Zurück durch den Flur des Haupteinganges kommt man in den "Bereich der 3-6Jährigen". Durch die Halle, einen langen Flur entlang, finden Sie die Sternengruppe.

In der Sternengruppen werden 16 Kinder von zwei Erzieherinnen, einem Erzieher und einer Heilpädagogin betreut. Es gibt vier Plätze für Kinder mit Behinderungen oder einem erhöhten Förderbedarf.

In dieser Gruppe findet derzeit der Früh- und Spätdienst (7:00 bis 8:00Uhr und 16:00 bis 17:00Uhr) für die Sternen- und Sternschnuppenkinder mit den jeweiligen Mitarbeiter/innen statt.

Alle 3-6Jährigen frühstücken normalerweise gruppenübergreifend im Laufe des Vormittags in unserem Restaurant, aktuell ist dies leider nicht möglich. Deshalb essen die Kinder ihr mitgebrachtes Frühstück in ihrem Gruppenraum. Auch hier stehen Milch, Kakao und Wasser bereit.

Um 12:15Uhr gibt es ein gemeinsames, warmes Mittagessen, ebenfalls im Gruppenverbund. Nach dem Mittagessen gehen einige Kinder im Traumraum schlafen, andere machen eine Pause in der Gruppe oder spielen dort. Ab 13:30Uhr stehen den Kindern auch wieder die Ausweichräume (Bällebad, Halle, Bewegungsraum, Spielplatz) zur Verfügung. Auch hier sind die Bereiche zur Zeit aufgeteilt, um gemischte Begegnungen zu vermeiden.

Am Nachmittag wird in den Gruppen "geknuspert". Dazu bringt jedes Kind einen Snack von zu Hause mit.

Sternengruppe

Direkt neben der Sternengruppe liegt die Mondgruppe.

In der Mondgruppe sind ebenfalls 16 Kinder, vier davon mit einer Behinderung oder erhöhtem Förderbedarf.

Sie werden in der Zeit von 8:00 bis 16:00Uhr von zwei Erzieherinnen, einem Erzieher und einer Heilpädagogin betreut.

Mondgruppe

Jeder Gruppenraum ist individuell eingerichtet und gestaltet und doch gibt es viele Gemeinsamkeiten. Die Räume sind in verschiedene Bereiche unterteilt und sollen den Kindern sowohl die Möglichkeit zur Bewegung als auch zum Rückzug bieten. Dafür ist jede Gruppe mit flexiblen Podesten, einem Holzrahmenhaus, einem Sofa, Spielteppichen und Tischen ausgestattet. Es kann jederzeit umgebaut und geräumt werden. Die Kinder kommen ins Rollenspiel, bauen und konstruieren, werden kreativ, hören und sehen Geschichten, klettern und springen, u.v.m. Die Einrichtung und das Spielmaterial richten sich ganz nach den Bedürfnissen der Kinder.

Immer wieder bieten die Mitarbeiter/innen verschiedene Kleingruppenangebote an. Die Kinder dürfen Musik machen, Malen, Basteln, Werken, Backen, Turnen, Experimentieren,... Aktuell ist auch dies leider nur gruppenintern möglich. Normalerweise arbeiten wir gerne gruppenübergreifend an Angeboten und Projekten.

Auf dem gleichen Flur, wie die Mondgruppe, liegt die Sonnengruppe. Auch diese Gruppe arbeitet integrativ mit insgesamt 16 Kindern, drei Erzieherinnen und einer Heilpädagogin.

Hier findet derzeit der Früh- und Spätdienst für die Mond- und die Sonnenkinder und ihre Erzieher/innen statt.

 

 

Sonnengruppe

Auch die 3-6Jährigen haben einen eigenen Platz an der Garderobe mit einer Klammer für Infopost.

Außerdem finden Sie vor jeder Gruppe eine grüne Tafel mit aktuellen Informationen für die Familien. Bunte "Talker" und kleine Bilder und Symbole erklären den Kindern auf unterschiedliche Weise den Tagesablauf.

Die Halle, das Bällebad und der Bewegungsraum stehen unter normalen Umständen allen Kindern gruppenübergreifend den ganzen Tag zur Verfügung. Diese Räume sind meistens als Bewegungsbereiche zum Rennen, Springen, Klettern, Schaukeln, Fahren, Ballspielen,... vorbereitet und werden auch regelmäßig von den Sternschnuppenkindern genutzt. Im Moment sind die Räume aufgeteilt.
In der Halle findet man außerdem unsere drei Schildkröten, Bobby, Beppo und Bruno.

 

 

Halle

Bällebad

Bewegungsraum

Im Regenbogenraum können die Kinder in kleinen Gruppen mit Wasser spielen, matschen oder auch am Tisch arbeiten. Der Raum hat außerdem eine barrierefreie Dusche.

Regenbogenraum

Es gibt einen großen und einen kleinen Waschraum für die 3-6Jährigen. Der große Waschraum verfügt über ein kindgerechtes Behinderten-WC und in dem Kleinen steht eine Therapieliege, auf der u.U. auch größere Kinder gewickelt werden können. Zurzeit nutzen die drei Gruppen (Sonne, Mond, Sterne) die Toiletten und Waschbecken jedoch gruppenintern, um Begegnungen zu vermeiden.

Waschraum

Im Behinderten-WC gibt es einen Wickeltisch und Ablageplätze für Windeln für die 3-6Jährigen.

Behinderten-WC

Im Traumraum können bei Bedarf die Kinder aus der Sonnen- Mond- und Sternengruppe einen Mittagsschlaf halten. Dazu werden sie von einer Gruppenerzieherin/einem Gruppenerzieher hingelegt und so lange begleitet, bis sie eingeschlafen sind. In der Anfangszeit hält zudem immer ein/e Mitarbeiter/in "Schlafwache", später, wenn sich alle gut auskennen, ist ein Babyphone aktiviert. Außerhalb der Mittagszeit wird der Raum von Kleingruppen genutzt, z.B. zum Musik hören und selber machen, für Massagen oder Entspannungsübungen und/oder um sich zurückzuziehen. Die Kinder dürfen hier auch eine Pause auf unserem Wasserbett machen.

Traumraum

Um gestalten, basteln und werkeln zu können, braucht es eine ganze Menge Material. Wir stellen den Kindern eine Vielzahl von Dingen zur Verfügung, damit sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.

Abstellraum "Atelier"

Im Büro arbeiten die Kindergartenleitung Nadine Gertken und ihre Stellvertreterin Claudia Herbermann. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen telefonisch gerne zur Verfügung.

Büro